Geschichte und allerlei

Die Besiedelung und Kultivierung der Walder Flur wurde erst im 14. Jahrhundert soweit gefördert, dass sich ein gemeindebildender Mittelpunkt entwickeln konnte und führte damals nach seinem Begründer noch die Bezeichnung "Wittisried". Der große Wald gab zuletzt der ausgedehnten Gemeinde den Namen. Der Weiler "Barnstein" wird bereits 1059 in der Wildbann-Urkunde des Königs Heinrich als Grenzpunkt des Jagdgebietes genannt. Ein Ritter zu Kemnat verkaufte 1493 seine Gerichtsbarkeit an die Ehhaften nebst Gütern und seinen Eigenleuten an das Hochstift Augsburg.

Wappen Gemeinde Wald

Kontakt

Gemeinde Wald

Nesselwanger Str. 4

87616 Wald

08302 - 473

08302 - 1420

info@wald-allgaeu.de

Öffnungszeiten - Gemeinde Wald

Montag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr 

Dienstag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr 

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr 

Freitag 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr